Gästebuch

»Gästebuch
Gästebuch2018-09-05T05:21:18+00:00

Quote157

Sehr geehrter Herr Dr. Frank, zu der erfolgreichen Opee am 07.08.09. (3 Etagen bei absol. Stenose, erforderlich merere Foraminotomien, komplexer, mehrstündiger Eingriff) kann ich Sie nur beglückwünschen und mich herzlich bei Ihnen (und Ihrem Team) bedanken. Bereits nach dem Aufwachen aus der Narkose konnte ich meine rechte Hand wie ein Klavierspieler bewegen, dann beide Füsse und hatte alle vier Extremitäten voll zu meiner gefühlsmäßigen Verfügung – diese Erleichterung so früh nac h der Opee hat eine Hochstimmung in mir erteugt, bei der ich am liebsten getanzt hätte; so groß war meine Freude.
Aufgefallen ist mir, daß mich niemand zu einem Neurochirurgen überwiesen hat; aus dieser Erfahrung rate ich auf diesem Wege allen, die an einem ähnlichen Befund leiden (zunehmende ataktische Gangstörung, Verschmächtigung von Muskelbereichen, diffuse Hypästhesien in Armen, chronischer Dämmerschmerz in Rücken und allen vier Extremitäten, usw.): „Nehmen Sie Ihre Zukunft in Ihre eigenen Hände, lassen Sie sich von Dr. Frank untersuchen und – wenn er es rät – von ihm neurochirurgisch behandeln!“
Ich habe mich bei allen Schwestern und Pflegern der isar-Klinik insgesamt, aber besonders bei denen der Intensiv-Station mit ihrem außerordentlich hohen Versorgungs- und Wohlfühlstandard zu bedanken, der weit über dem liegt, was mir bisher bekannt wurde; hier trugen Sr. Mandy und Sr. Sanja durch ihre Fürsorge und Pflegende Zuwendung in den ersten 28 Stunden wesentlich dazu bei, daß die Heilung infolge (m)eines glücklichen Vegetativums sofort nach der Opee einsetzen konnte und einsetzte.
Seit meiner Heimkehr nach ca. 560 km am 13.08.09 habe ich keinerlei Schmerzmittel benötigt, laufe täglich 3 – 4 km Nordic Walk und freue mich darauf, mich dann zur Nachuntersuchung Ihnen wieder vorstellen zu können.
Mit Dank und besten Wünschen für Ihre weiteren Arzterfolge verbleibe ich Ihr Jürgen Hotzan

Quote156

OP am 1.April 2009.Ein wunderbarer Aprilscherz!!!Ich konnte vor Schmerzen nicht mehr schlafen,konnte keine 20m gehen,selbst in der Wohnung war es problematisch.Der Rat des Orthopäden,den ich als letzten Arzt aufsuchte bevor ich mich im Internet auf die Suche machte:Setzen Sie sich jeden Tag auf den Hometrainer und nehmen Sie Schmerzmittel,helfen kann sowieso keiner!Der gute Mann kennt Sie nicht!Ich habe Sie im Internet gefunden und sofort Kontakt aufgenommen.Schnell stand der OP-Termin fest.Sie waren seit Jahrzehnten auch der erste Arzt,der mich wegen meines fast 50Jahre andauernden Diabetes als erste auf den OP-Plan setzte .Auch dafür möchte ich nochmal danken.Bereits am nächsten Tag ging es mir ausgesprochen gut.Keine Schmerzen mehr,keine Entzündung und top Zuckerwerte.Ich war,allein durch den Diabetes,in vielen Krankenhäusern.So einen wunderbar menschlichen Arzt,der gleichzeitig mit diesem ausserordentlichen Wissen und Können ausgestattet ist gibt es selten.Ich bin froh,dass ich ihn gefunden habe.
Auch die gesamten Mitarbeiter im Krankenhaus sind hervorragend und es war ein sehr angenehmer Klinikaufenthalt.
Bei der ersten Kontrolluntersuchung waren selbst Sie erstaunt darüber wie gut es mir geht!

Quote155

Seit Februar 2009 litt ich an zwei Bandscheibenvorfällen an der HWS und stellte mich damit mehreren Fachärzten (Orthopäden und Neurochirurgen) vor. Immer wieder erhielt ich die niederschmetternde Diagnose, dass die HWS zwischen C5/C6/C7 versteift werden muß. Damit wollte ich mich natürlich nicht abfinden und begab mich im Internet auf die Suche.
Dabei stieß ich auf die Homepage von Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Frank. Ich schickte sofor meine gesamten Befunde zu ihm und bereits drei Tage später fand das erste Telefongespräch statt.
Ich entschied mich für eine OP, denn Herr Dr. Frank versprach mir, den Einsatz von beweglichen Bandscheiben zu versuchen.
Am 18.06.2009 fuhr ich zur Voruntersuchung und wurde bereits am 19.06.2009 operiert. Es war alles ausgesprochen gut organisiert. Bereits am 20.06.2009 konnte ich das Bett verlassen und hatte keine Beschwerden mehr.
Während der gesamten Zeit fühlte ich mich sehr gut betreut, Herr Dr. Frank war jeden Tag bei mir und erkundigte sich nach meinem Befinden, das Klinikpersonal war durchweg freundlich und zuvorkommend und die Verpflegung war Spitze.
Nochmals an alle meinen herzlichsten Dank.
Ihr dankbarer Patient
Thomas Düntsch

Quote154

Sehr geehrter Herr Dr. Frank, ich möchte mich bei Ihnen von Herzen bedanken, daß Sie mir geholfen haben, eine neue Lebensqualität zu erhalten. Die letzten 3 Jahre waren die schmerzlichsten in meinem Leben. Taubes Bein, Rückenschmerzen ohne Ende, dann die vielen Arztbesuche, diverse Male infiltrieren, Wurzelbehandlungen und stärkste Medikamente – nichts half.
Bis Sie mir empfohlen wurden. Sie erklärten mir genau, was zu machen ist und ich willigte sofort ein. Ich hatte Vertrauen zu Ihnen. Stenose in allen 5 Lendenwirbeln usw. – nach einer 5-stündigen OP und anschließender Reha geht es mir jetzt wunderbar und ich kann ohne Schmerzen und ohne Medikamente wieder wandern, golfen und werde auch wieder Ski fahren.
Ein herzliches Vergelt’s Gott – ich bewundere Sie!

Quote153

Ich wurde am 30.Sept. 2009 auf Grund eines Banscheibenvorfalls und Spinalkanalverengung, im Bereich L5/S1 an der Wirbelsäule von Ihnen erfogreich operiert. Der Eingriff war sehr komplex und schwierig, verlief über annähernd drei Stunden, ist sehr gut abgelaufen und hat mich von den Schmerzen befreit.
Seit annähernd zwei Jahren litt ich an starken Kreuzschmerzen und Taubheit im linken Bein, die leider von jedem behandelnden Facharzt unterschiedlich behandelt wurde. Mal geringer Bandscheibenvorfall (staionäre REHA), mal Facettenarthrose (Infiltration) und aus neurologischer Sicht, keine Einschränkungen feststellbar(Simulant?)
Sehr geehrter Herr Dr.Frank, vielen herzlichen Dank für Ihren Einsatz, während der gesamten Zeithabe ich mich bei Ihnen (inkl. Team)sehr gut betreut gefühlt und wünsche weiterhin viel Erfolg. Man kann Sie mit gutem Gewissen als einen sehr gewissenhaften und hoch qualifizierten Fachmann auf Ihrem Gebiet weiterempfehlen.
Ein Dankeschön auch an die Klinikmitarbeiter (inkl.Physiotherapeutin), für die angenehme und zuvorkommende Verpflegung während des Klinikaufenthaltes.

Ihr dankbarer Patient

Ernst Korpos aus Rosenheim

Quote152

Sehr verehrter Herr Doktor Frank,
seit Jahren wurde ich durch stetig steigende Rückenprobleme geplagt.
Ab April d.J. wurde es immer noch schlimmer. Insbesondere
im rechten Bein bis hin zum Fuss traten Taubkeits-und Lähmungsgefühle auf.
Trotz diverser Maßnahmen (Akkupunktur,Physiotherapien, Osteopathie und Chiropraktik) wurde keine Erleichterung erreicht. Vom Neurologen wurden mir lediglich Tabletten
verschrieben, die mir auch nicht
geholfen haben. Ich konnte nicht mehr länger stehen und keine 100 Meter ohne Pause gehen.

Nachdem mein Mann Ende Juli von Ihnen erfolgreich operiert wurde, habe ich Sie
um Hilfe gebeten. Sie haben sofort die Diagnose“intraspinale Raumforderung
L3/4, L4/5, Verdacht auf Lipom. Spinalstenose L3/4, L4/5 und Wurzelreizsyndrom“
gestellt. Der OP-Termin wurde für den 16.10.2009 vereinbart.

Am Tag nach der OP konnte ich bereits aufstehen und nach 5 Tagen die Isarklinik
verlassen.
Seither habe ich keinerlei Probleme mehr – ich fühle mich wie neu geboren. Ich
könnte Sie aus Dankbarkeit umarmen. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass mein
Leben wieder so schön sein kann.
Vielen Dank Herr Doktor – Sie sind ein großer Könner.
Ihre dankbare Patientin Valentina Leitl

Quote151

Sehr geehrter Herr Doktor Frank,

Dankbarkeit und Respekt Ihnen,und die gute Versorgung der Isar Klinik,gegenüber sind die Gedanken die bei mir vorherrschen.

Nachdem ich zwei Jahrzehnte lang Rückenschmerzen hatte und auch mehrere Operationen an Bandscheibenvorfälle weiter bin,haben Sie mich am 14.Oktober d.J.operiert.
Diesmal an einer Spinalstenose an zwei Segmenten in meinem Rücken.

Der grosse Sachverstand aber vor allem auch ihre menschliche un vertrauenserweckende Weise, haben mich tief gerührt.

Zum ersten mal seit vielen Jahren bin Ich von Rückenschmerzen befreit.
Ich bin Ihnen, auch im Namen meines Mannes, sehr dankbar!

Es grüsst Sie ein sehr glücklicher Patientin aus den Niederlanden sehr herzlich!

Catharina Peeman – van Dijk

Quote150

Sehr geehrter Herr Dr. Frank,

zuerst einmal möchte ich mich nochmals für die „ wieder gewonnene Lebensqualität“
bei Ihnen bedanken.
Sie haben aus mir einen neuen Menschen gemacht !

Bereits im Jahre 2006 bin ich an einer Stenose (HWS) von Ihnen erfolgreich operiert worden.
Leider macht mein Körper was er will und so stand eine weitere Diagnose in diesem Jahr an. Mit Selbstverständlichkeit bin ich erneut zu Ihnen gegangen und habe Ihnen ohne Zweifel mein Vertrauen ausgesprochen und am 28.10.2009 zwei Bandscheibenvollprothesen in den Etagen C6/7 und C5/6 implantiert bekommen.

Ich bin seitdem, und das heißt direkt nach der Operation, schmerzfrei.

Nicht nur Ihre Kompetenz sondern auch das menschliche Entgegenkommen und natürlich die fürsorgliche Pflege der Damen und Herren der Pettenkofer Klinik/ Isar Medizin Zentrum haben einer schnellen Genesung beigetragen.

Ich möchte mich nochmals, auch im Namen meines Mannes für Ihren Einsatz bedanken.

Es ist ein unermessliches Gut ohne Schmerzen leben zu können.

Auch für Sie alles Gute, es grüßt Sie herzlichst vom Niederrhein
Beatrix Litzenberger

Quote149

Guten Morgen Herr Dr. Frank,

ich bin jetzt wieder- nach meiner Brustwirbelsäulen-OP- eine Woche Zuhause und möchte mich bei Ihnen für die Zeit vom ersten Gespräch bis zur Betreuung nach der OP. in der Klinik von Herzen bedanken.
Ich habe einen Arzt kennengelernt, der mir vom ersten Tag das Gefühl gegeben hat verstanden zu werden. Sie haben mich von meinen monatelangen Schmerzen befreit und dafür kann ich ihnen nicht genug danken.Ich bereue es nur, dass ich sie nicht eher kennengelernt habe.
An die Menschen die Probleme mit der Bandscheibe haben, kann ich nur sagen fahrt zu diesem Arzt und vertraut ihm!!! Der weiteste Weg lohnt sich.
Ich wünsche ihnen viel eigene Gesundheit und weiterhin goldene Hände um weiteren Menschen helfen zu können.
Nur eine Bitte: falls sie jetzt noch mehr zu tun bekommen, halten sie bitte einen Termin für mich frei falls ich sie nochmal brauche.

Vielen Dank nochmal ihr Maik Clemens aus Schöneiche bei Berlin

Quote148

Sehr geehrter Herr Dr. Frank,

ich möchte mich bei Ihnen noch einmal von ganzem Herzen bedanken.
Da ich seit über zwei Jahren nur mit Schmerzen und Medikamenten im HWS bereich C5/6 und C6/7leben musste, bin ich seit meiner OP vom 06.11.2009 wie neu geboren. Dank Herrn Dr. Frank.

Herr Dr.Frank war jeden Tag zur Stelle und hat sich selbst am Wochenende um mich gekümmert.

Was für mich auch beruhigent ist, das ich weiterhin Herrn Dr. Frank in Anspruch nehmen kann. Meine nächste Untersuchung findet in einem Jahr bei Herrn Dr. Frank statt.

Dafür noch eimal vielen,vielen Dank. Sie sind ein hervorragender Arzt.